SchiedsRichterGruppe Sigmaringen
SchiedsRichterGruppe Sigmaringen

Online-Spielbericht bei Nichtantritt des Schiedsrichter

Schulung Nichtantritt Schiri.pdf
PDF-Dokument [1.3 MB]

Was tun wenn zu einem Spiel kein SR erscheint?

Aktivenbereich

Tritt bei einem Verbandspiel der eingeteilte SR zu festgesetzten Zeit nicht an, so müssen sich die Vereine ernstlich bemühen, einen anderen SR zu finden.
Ein anerkannter unbeteiligter SR, der sich zur Verfügung stellt, darf von keiner Seite abgelehnt werden. Stehen mehrere unbeteiligte, anerkannte SR zur Verfügung, müssen sich die beiden Vereine auf einen dieser SR einigen. Kommt keine Einigung zustande, entscheidet das Los. Bei Zuwiderhandlung gegen diese Vorschrift gilt das Spiel für den oder die ablehnenden Vereine als verloren.
Die Vereine können sich auf einen beteiligten oder nicht anerkannten SR einigen.
Wird wegen Fehlens eines unbeteiligten oder anerkannten Schiedsrichters ein Freundschaftsspiel ausgetragen, ist die Einigung auf ein Freundschaftsspiel vor dem Spiel schriftlich niederzulegen. Unterbleibt die schriftliche Festlegung, dann wird das Spiel im Zweifelsfall als Verbandsspiel gewertet. Über die Spielwertung entscheidet in jedem Fall die spielleitende Behörde.
Treten die verbandsseitig zu stellenden Schiedsrichterassistenten oder einer davon nicht an, so ist der SR des Spiels verpflichtet, unter den etwa zufällig als Zuschauer anwesenden SR und dem SR des Vorspiels Ersatz zu suchen. Gelingt dies nicht oder nur zum Teil, sind die SRA wie folgt zu stellen:
1.bei fehlen von zwei SRA stellt jeder Verein einen SRA
2.bei Fehlen eines SRA stellt der Platzverein den Ersatz
Demjenigen Verein, der dieser Pflicht nicht genügt, gilt das Spiel als verloren.

Jugendbereich

Erscheint bei Jugendspielen (ausgenommen A-Junioren Oberliga und A-Junioren Verbandsstaffel) kein Verbandsschiedsrichter, so haben beide Jugendleiter, bzw. Mannschaftsbetreuer zu prüfen, ob ein geprüfter SR als Zuschauer anwesend ist und mit der Spielleitung beauftragt werden kann, im Zweifelsfall ist die Schiedsrichterprüfung nachzuweisen. Ist ein geprüfter SR, der keinem der beteiligten Vereine angehört, anwesend, ist ihm die Spielleitung zu übertragen.
Steht kein geprüfter, unbeteiligter SR zur Verfügung, sondern nur ein geprüfter SR, der einem der beteiligten Vereine angehört, so ist er mit der Spielleitung zu beauftragen. Sofern beide Vereine einen geprüften SR stellen können und keine Einigung zustande kommt, so ist der dem Platzverein angehörende SR mit der Spielleitung zu beauftragen.
Sofern überhaupt kein geprüfter SR zur Verfügung steht, ist der Platzverein für die Gestellung eines Spielleiters verantwortlich.
Bei Zuwiderhandlungen gegen diese Vorschriften gilt das Spiel für den oder die schuldigen Vereine als verloren.


Grundsätzlich gilt bei Aktiven- und Juniorenspiele

Bei Spielabbruch oder Absetzung durch einen Verbandsschiedsrichter darf kein anderer Verbandsschiedsrichter das Spiel fortsetzen oder übernehmen.


Druckversion Druckversion | Sitemap
© Schiedsrichtergruppe Sigmaringen

Erstellt durch die Schiedsrichtergruppe Sigmaringen.

Neuigkeiten

Aktuelle Neuigkeiten finden Sie auf die Schnelle auf der Seite News/Aktuelles.

Besucher:

aktualisiert am 26.10.2018               

Hier finden Sie uns:

Schiedsrichtergruppe Sigmaringen
Fürstenbergstraße 33

88515 Emerfeld

Telefon: +49 7376 1782

E-Mail: info@schiedsrichtergruppe-sigmaringen.de

 

 

 

Förderverein Schiedsrichtergruppe Sigmaringen e.V.

Klosterstr. 18

72514 Inzigkofen

 

Telefon: +49 7571 63466

 

 

Erstellt durch die Schiedsrichtergruppe Sigmaringen

mit freundlicher Unterstützung von  ....